<-- Matomo -->
Service für LMU-Webauftritte
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wie kann ich Videos für meine Website selbst erstellen?

Welche Arten von Videos gibt es, was kann ich selbst produzieren?

Häufig im Hochschulkontext im Web anzutreffende Video-Formate sind:

Video-Blog ("Vlog")

  • überwiegend selbst produziert
  • themespezifische Kommentare
  • regelmäßige Veröffentlichung neuer Beiträge
  • einfache Aufnahmequalität
  • geringer Produktionsaufwand

Veranstaltungsmittschnitte

  • individuell oder automatisiert mitgeschnitten
  • Synchrones Anzeigen der Präsentation zur Veranstaltung möglich

Erklärvideos

  • kurzes Format (1-3 Minuten)
  • Sachverhalte werden einfach und effektiv vermittelt
  • häufig kreatives Storytelling und gute grafische Gestaltung

Einfach selbst produzieren lassen sich insb. Vlogs und - bei etwas mehr Aufwand - Erklärvideos. Veranstaltungsmitschnitte sind ungleich aufwändiger in der Produktion. Hier empfiehlt es sich, auf Unterstützung durch LMU-Angebote oder externe Agenturen zurück zu greifen!

Was brauche ich an Ausrüstung?

Ideal zum Produzieren eigener Videos ist eine digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) mit Video-Funktion. Aber auch mit digitalen Kompaktkameras oder modernen Smartphones lassen sich qualitativ ausreichende Videos für einfache Formate (z.B. Vlogs) erstellen!

 

Weiteres praktisches Zubehör zum Drehen guter Video-Aufnahmen:

  • Stativ
  • Video-Leuchte
  • Reflektoren zur Ausleuchtung (alternativ z.B. Karton mit Alufolie bezogen)
  • bei O-Ton- Aufnahmen (z.B. Interviews) ein externes Mikrofon, falls die Kamera dies unterstützt

 

Wie bereite ich den Videdreh vor?

Bereiten Sie den Dreh inhaltlich vor!

  • Formulieren Sie die Kernaussage, den Gedanken hinter dem Film
  • Erstellen Sie ein einfaches Story-Board
  • Machen Sie eine Übersicht, welche Szenen für den fertigen Film benötigt werden

Auch organisatorisch ist einiges vorzubereiten ...

  • Überlegen Sie, an welchen Orten die nötigen Szenen gedreht werden sollen
  • Holen Sie ggf. vorab Drehgenehmigungen ein
  • Organisieren Sie benötigte Personen für O-Ton / Interviews, ggf. auch Darsteller und Komparsen
  • Packen Sie stets Model-Release-Vertrags-Vordrucke für im Film zu sehende Personen ein
  • Machen Sie eine Packliste für den Drehtag
  • Unterziehen Sie alles Equipment - inkl. Akkus - einem ausführlichen Funktions-Check
  • Achten Sie bei geplanten Außenaufnahmen auf den Wetterbericht

Wie mache ich gute Aufnahmen?

Location, Location, Location - finden Sie die richtige Umgebung!

  • Achten Sie auf das Licht - Gegenlichtaufnahmen gelingen kaum, generell sollte das Hauptmotiv im Bild gut ausgeleuchtet sein
  • Bei Interviews und O-Ton-Aufnahmen mit Kommentaren o.ä. muss die Umgebung möglichst ruhig und störungsfrei sein

Die richtige Einstellung ...

  • Wählen Sie den passenden Bildausschnitt - vermeiden Sie es, Gesichter anzuschneiden, und achten Sie auf eine gerade horizontale Ausrichtung der Kamera
  • Nutzen Sie wann immer möglich ein Stativ für verwacklungsfreie Videos
  • Vergessen Sie den Ton nicht - ist der aufgenommene Ton zu laut und übersteuert, lässt sich bei vielen Kameras die Aussteuerung des Mikrofons anpassen

Wie schneide ich das fertige Video?

Kostenlose Software für einfachen Videoschnitt

  • Windows Movie Maker (Windows)
  • iMovie (Mac)

Professionelle Video-Software

  • Adobe Premiere
  • Final Cut Pro (Mac)

Tips für die Nachbearbeitung

  • Nutzen Sie zwischen den Szenen harte Schnitte oder einfaches Überblenden - vermeiden Sie übertriebene Schnitteffekte!
  • Achten Sie beim Übergang zwischen zwei Szenen auf die Tonspur - "Knackser" im Signal lassen sich hier meist verhindern, indem man den Übergang minimal nach vorn oder hinten verschiebt
  • Exportieren Sie den fertigen Film mit den passenden Einstellungen - für den Upload in Fiona benötigen Sie das mp4-Format mit dem  H.264-Codec bei max. 700 MB Dateigröße

Welche rechtlichen Fallstricke gibt es?

Urheber-, Nutzungs- und Verwertungsrecht

  • Gerade bei zur Unterlegung verwendeter Musik müssen Urheber- und Verwertungsrechte unbedingt beachtet werden
  • Ggf. ist eine Anmeldung verwendeter Musiktitel bei der GEMA nötig
  • Eine gute Alternative ist GEMA-freie Musik (unter Beachtung der jeweiligen Nutzungsrechte) - kostenloses Material findet man z.B. bei www.opensound.org, www.musopen.org oder www.freemusicarchive.org
  • Auch bei der Verwendung fremden Video- und Bildmaterials ist unbedingt das Urheber- und Nutzungsrecht zu beachten und ggf. eine entsprechende Genehmigung / Lizenz einzuholen

Bildrecht

  • Auch für Video-Aufnahmen gelten die Vorgaben des Bildrechts
  • Jede Person, die auf dem Video zu sehen ist, sollte schriftlich in Form eines Model-Release-Vertrags eine Einverständniserklärung abgeben - dies ist nur in wenigen Ausnahmen nicht zwingend nötig, z.B.:
    • Die Person ist auf einer Veranstaltung nicht gezielt als Motiv hervorgehoben
    • Die Person ist nur als "Beiwerk" in der Nähe des aufgenommenen Motivs zu sehen (z.B. Menschengruppe im Hintergrund)
  • An den meisten Orten ist eine Drehgenehmigung erforderlich, insbesondere bei Innenaufnahmen - auch in den Gebäuden der LMU! Wo Sie für Ihren gewünschten Ort Drehgenehmigungen erhalten, erfahren Sie im Seviceportal bei den Services "Beratung und Unterstützung in Kommunikationsfragen" bzw. bei der Hörsaalverwaltung.

Wo bekomme ich Unterstützung bei der Produktion von Videos?

Das Referat VI.6 (e-University-Konzepte und -Dienste) bietet umfassenden Support rund um die Erstellung von Videos an:

  • Beratung
  • Aufzeichnung von Veranstaltungen
  • Kameratrainings
  • Geräteverleih
  • Schnittplätze
  • uvm. ...

Auch das Team VideoOnline (Unterrichtsmitschau) der Fakultät 11 (Psychologie und Pädagogik) hat zahlreiche Dienstleistungen rund um das Mitschneiden von Veranstaltungen im Angebot.


Servicebereich